Katharina Schlieper / Vollsackstr. 6 , 01309 Dresden / Tel.: 0351-310 12 34 / beratung@mandala-dresden.de

„Freundschaft, das ist wie Heimat.“
Kurt Tucholsky

Vita

Lesen, Schreiben, Musizieren und Wanderungen in stillen Orten der Natur sind zeitlebens meine liebsten Wege des Auftankens und Kraftschöpfens geblieben.
Aufgewachsen bin ich mit Literatur, biologischer Forschung und der Vision, friedvolle Begegnungen zum Fundament meines Lebens zu machen.

Die Theaterwissenschaft hat mich durch die Jahrhunderte menschlicher Dramen geführt, Zeugnisse einer fortwährenden Suche, existenzielle Widersprüche des Lebens zu lösen, sich zu verhalten, Weisheit, Gelingen, Scheitern und Irrtum zu erleben, zu beschreiben, darzustellen.

Vermutlich hat das Theater mich auch gelehrt, „hinter die Kulissen“ menschlichen Erlebens zu schauen. Mein Interesse wuchs, dies auch im „richtigen“ Leben zu tun, um wenig hilfreiche Muster aufzudecken und Wege zu finden, es kraftvoller, gelingender zu gestalten.

Dieser Blick ist mir in meiner Beratungsarbeit, die ich als Begleitung verstehe, wichtig und wegweisend. Inzwischen hat mich die Erfahrung der Begegnung und die Berührung mit unzähligen Lebensgeschichten gelehrt, dass die Hindernisse auf unserem Lebensweg eine Quelle der Erkenntnis sein können, die uns reifen lassen, wenn wir ihnen achtungsvoll begegnen.

Die Kriterien „richtig und falsch“, „entweder – oder“ sind einem vorbehaltlosem JA zu den Gegebenheiten und der Haltung eines „sowohl als auch“ gewichen. Aus der Akzeptanz des Seins, des Erlebens, der Sicht im Augenblick wächst eine Veränderung, die Bisheriges würdigt, anstatt es abzuwerten.

„Jede Handlung erwächst aus einem berechtigten Bedürfnis, auch wenn es auf den ersten Blick nicht danach aussieht.“
(Marshall Rosenberg)

Die Kunst des Wandels besteht für mich in einem schöpferischen Akt des Entdeckens vom Neuen, das als Potential bereits in uns selbst liegt.

Mein Weg -
Ausbildungen und berufliche Tätigkeiten:

  • Übersetzerin für Blindenschrift
  • Puppenspielerin am Theater Dessau
  • Studium der Theaterwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin
  • Abschluss als Dipl.-Theaterwissenschaftlerin
  • freischaffende Regisseurin, Stückeschreiberin
  • Leiterin einer Theatergruppe, Puppenspielerin
  • Weiterbildung in Psychosynthese am Trauma-Institut Berlin (Ausbilder war u.a. David Bach, ein direkter Schüler Assagiolis)
  • Weiterbildung in Kooperativer Spielpädagogik / Rhythmik an der Akademie Remscheid
  • anschl. in Kooperation mit der Akademie Remscheid Fortbildnerin für Kooperative Spielpädagogik
  • Weiterbildungen in Tanztherapie, heilpädagogischem Tanz & Bewegung
  • Berufsbegleitendes Studium der Sozialen Arbeit an der ehs-Dresden
  • Abschluss als Dipl.-Sozialpädagogin mit theologischem Abschluss
  • Spielpädagogin, Beraterin, Lehrerin, Leiterin einer Kita, Erwachsenenbildnerin (angestellt und selbständig)
  • Weiterbildungen in systemischer Beratung, systemischer Familientherapie und systemischer Supervision (SG) (Zertifizierungen durch die Systemische Gesellschaft – SG erteilt)
  • Mitglied der systemischen Gesellschaft
  • Intensives Selbststudium / Interesse an Hypnotherapie, Gewaltfreier Kommunikation, Focusing, neuerer Hirn-forschung, Positiver Psychologie
  • Beraterin, Supervisorin, Seminarleiterin, Schulsozial-arbeiterin, Organisationsberaterin, Teamentwicklung (angestellt und selbständig)

Sinnerfüllt
Leben & Arbeiten

Sich gemeinsam mit
anderen austauschen

Unterschiede als
Bereicherung erleben

Freude am Lernen
miteinander schätzen

„Fehler“ als Chance
sehen, es anders
neu zu beginnen

Für Polaritäten ein
Gleichgewicht finden

Lächeln
Zuversicht
Balance
Ermutigung
Inspiration
Intuition
Wandel

Struktur
Prozess
Würde
Ziel